Berechtigungsmanagement (Identity & Access Management)

Gestiegene Regulatorische Anforderungen insbesondere durch die BaFIN / EZB verlangen auch für Finanzdienstleister einen genauen Überblick über die Berechtigungen der einzelnen Mitarbeiter. Die Umsetzung dieser Anforderungen ist in vielen Häusern nicht durchgehend oder mit veralteter Technik gegeben. Feststellungen aus entsprechenden §44 IT-Prüfungen sind die Folge. Eine Lösung ist die Einführung eines übergreifenden Berechtigungsmanagement-Systems.

Wir haben bereits mehrfach den Aufbau eines solchen Systems unterstützt:

  • Ist-Aufnahme der vorhandenen Rechte-Infrastruktur und des organisatorischen Rahmens
  • Definition der Soll-Prozesse (Rechte-Lebenszyklus): Beantragung, Löschung bei Austritt, Rezertifizierung und Reconsiliation (Soll-Ist-Vergleich)
  • Aufbereitung von Ausschreibungsunterlagen für ein übergreifendes Workflowsystem und Begleitung der Ausschreibung
  • Erstellen der notwendigen, organisatorischen Dokumente (Arbeitsanweisungen, Richtlinien, Prozessdokumentationen)
  • Unterstützung bei der Implementierung des Workflowsystems (Anwendungen integrieren, Rollen definieren, Prozesse designen)
  • Begleitung und Verantwortung des Roll-Outs (Kommunikation, Schulung, Fortschrittskontrolle)
  • Unterstützung bei der weiteren funktionalen Erweiterung (Fachbereichsanforderungen, Test, Go-Live)

Durch die verschiedenen Kunden und Projekte haben wir einen guten Überblick über Lösungen am Markt. Zudem kennen wir die operativen Hürden bei der Einführung eines übergreifenden Berechtigungsmanagements.

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Informationsaustausch? 

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

<< Zurück