Unser Projektgedächtnis – das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile

Wir sind Beratungsspezialisten in der Bankbranche. Doch diese Spezialisierungsebene reicht uns nicht. Zwar sind wir nicht ausschließlich in einem einzelnen Banksegment tätig, aber es ist uns wichtig, die Spezifika der einzelnen Industrien auch im Detail zu kennen.

Jeder unserer Berater deckt ein definiertes Set an Banksegmenten in Kombination mit den typischen Fachgebieten und Projektrolle ab und wird von uns entsprechend eingesetzt.

Falls erforderlich setzen wir ergänzend qualifizierte freiberufliche Berater ein, die wir in unsere Projekt-/QS-Strukturen einbinden.

Einen exemplarischen Überblick unserer Projekte haben wir nach der folgenden Segmentierung zusammengestellt. Wählen Sie Ihr Segment:


Projektbeispiele: Landesbank, Sparkasse

  • Unterstützung der Anbindung des Meldewesens und des Risikomanagements im Rahmen der Integration einer übernommenen Leasinggesellschaft
  • Einführung des Portfoliomanagementsystems PMS zur Abbildung der Marktpreisrisiken im Anlagebuch, VaR-Berechnung und Szenarioabbildung
  • Anbindung der Meldewesen-Software BAIS: Konzeption, Realisierung und Test 
  • Qualitätssicherung einer Meldewesenlösung auf Basis der Meldewesen-Software BAIS und Unterstützung bei der Umsetzung der Verbesserungsmöglichkeiten
  • Strategische Beratung eines Verbandes im Hinblick auf die weitere Ausrichtung eines IT-Dienstleisters im Verbund
  • Überleitung und Neuabschluss von SLAs im Rahmen eines Migrationsprojektes auf ein neues WP-Abwicklungssystem
  • Entwicklung Muster-SLA`s zwischen Transaktionsbank und Madanten und Unterstützung bei der Verhandlung
  • Entwicklung Muster-SLAs und Rahmenvertragswerk zwischen Transaktionsbank und Mandanten und Unterstützung bei der Implementierung
  • Konzeption des funktionalen Schnittes zwischen auslagernder Bank und Transaktionsbank im Zuge eines Outsourcings der WP-Abwicklung und Aufbau der Retained Organization (inkl. personeller Dimensionierung)
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Bankerlaubnisantrags zur Gründung einer WP-Transaktionsbank gem. § 32 KWG mit allen Anlagen: Plan-Bilanz-/-GuV, Organisationsstruktur, Geschäftsverteilung, Satzung, geplante Geschäfte, IKS, Organigramm, Organisationsgrund-sätze, Stellenbeschreibungen, Dokumentationswesen und Präsentation für BaFin
  • Ausarbeitung und Bewertung strategischer Handlungsoptionen bei der Gründung einer WP-Transaktionsbank: Kopfstellenfunktion gegenüber Sparkassen, Behandlung und Bewertung der eingebrachten WP-Abwicklungssysteme, Beteiligungsverhältnisse, etc.
  • Erstellung eines Business-Cases zur Gründung einer WP-Transaktionsbank durch zwei auslagernde Banken: Vorteilhaftigkeit Transaktionsbank-Gründung vs. Stand-alone-Lösung, Simulationsmodell, alternative Szenarien, Entscheidungsvorbereitung
  • Konzeption und Realisierung einer internetbasierten Kommunalkreditbörse: Fach-IT-Konzepte, Prozessdesign, Kundengewinnung, Testmanagement, Going-Live
  • Strategische Neuausrichtung und Reorganisation einer österreichischen Raiffeisenbanken-gruppe: Grundsätzliche Aufgabenteilung zwischen Zentralbank und Primärbanken, Identifikation von Outsourcingfeldern, übergreifende Prozessoptimierung (u.a. Kredit), Overhead-Reduzierung
  • Entwicklung einer umfassenden eBusiness-Strategie für alle Geschäfts-/ Produktbereiche und Wahrnehmung des Multiprojektmanagements für alle Umsetzungsprojekte
  • IST-Aufnahme und Dokumentation aller Prozesse im Bereich Handelsabwicklung/Depotservice zur Vorbereitung eines WP-Oursourcings
  • Leitung eines Projektes zum Verkauf einer Fondsdepotbank und zu deren personellen, prozessualen und technischen Überleitung: Verträge, Personalüberleitung nach § 213a BGB, Datenmigration auf Zielsystem
  • Review wesentlicher Abwicklungs- und Vertriebsprozesse eines Serviceproviders im Bereich Fondsabwicklung; Definition von schnellwirksamen Maßnahmen zur Behebung von Leistungsstörungen
  • Prozessoptimierung im Bereich Markt-Betrieb und -Überwachung im Derivatehandel: IST-Aufnahme und Modellierung, Optimierung und Konzeption SOLL-Prozesse, Umsetzungsplanung gemäß Priorisierung, Dokumentation
  • Verantwortliche Rahmenprojektleitung in einem übergreifenden Konsolidierungsprojekt nach Einführung der Abgeltungsteuer bei einem WP-Serviceprovider (Projekt AGS II)
  • Durchführung einer Vorstudie zur Realisierung der Abgeltungsteuer-Korrekturen mit steuerlicher Wirkung in die Zukunft (Delta-Korrekturen)
  • IT-Outsourcing: Koordinative Unterstützung im Rahmen eines Projektes zur Auslagerung der dezentralen IT-Infrastruktur zu einem IT-Dienstleister
  • Projektmanagement-Funktion im Rahmen des Roll-Out neuer Marktmodelle/Handelssysteme im elektronischen Handel eines führenden Börsenbetreibers
  • Konzeption und Einführung eines umfassenden Test- und Releasemanagements (Definition Saison-Releases, Testprozesse, Test-Tool, Standardtestfälle)
  • Konzeption und Implementierung eines umfassenden Test- und Releasemanagements: Definition Saison-Releases, Bildung Testcluster, Standardtestfälle, Auswahl und Implementierung Test-Tool, Konzeption und Implementierung Test-Prozesse
  • Projekte sind das zentrale Instrument, komplexe Themenstellungen zu steuern. Etwa dann, wenn neue gesetzliche bzw. regulatorische Anforderungen »quer durch die Bank und die Anwendungs-landschaft« umgesetzt werden müssen. Oder wenn die Migration großer Systeme ansteht oder organisa-torische Veränderungen aufgrund von Fusionen, Übernahmen und Auslagerungen zu bewältigen sind. Wir können Sie situationsspezifisch unterstützen. Entweder methodisch (Verfahren, Methoden, Tools) oder durch Stärkung Ihrer Projektarbeit im konkreten Projekt, etwa in einer Projektoffice- oder -controllingfunktion. Natürlich übernehmen wir auch verantwortlich direkte (Teil-) Projektleiterfunktion, z.B. in Großprojekten. Dabei kommt uns die in vielen Projekten erworbene zupackende Grundhaltung unserer Projektleiter zugute. Wir wissen, wie man in Querschnittsprojekten in großen Organisationen agieren muss, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Wir haben bereits zahlreiche Projekte erfolgreich unterstützt und geleitet. Referenzen können wir Ihnen gerne liefern.
  • Wir verfügen über umfangreiche Marktkenntnisse zu Banksystemen (u. a. Corebanking, Wertpapier-Abwicklung, Handel, Derivate) aus regelmäßiger Unterstützung bei der Erstellung und Umsetzung von Ausschreibungen (RfP) . So können wir Sie nicht nur methodisch unterstützen (Templates für Anforderungskataloge, Pflichtenhefte, etc.), sondern auch bei der (Vor-)Auswahl potenzieller Systemlösungen (Erstellung Long list / Short list). In vielen Fällen wissen wir, welche Systeme bei welchen Banken im Einsatz sind. Wir kennen die Funktionalitäten bzw. spezifischen funktionalen und technischen Stärken und Schwächen der Lösungen. Wir haben zudem eine Meinung den jeweiligen Anbietern (Stabilität, Leitungsfähigkeit, Implementierungsunterstützung, etc.). Gerne führen wir hier auch ein Gespräch, wenn Sie sich erst einmal eine grundsätzliche Meinung bilden möchten. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf. Doch wir reden nicht nur, sondern packen auch tatkräftig beim Übergang von Alt auf Neu mit an. In den letzten Jahren haben wir zahlreiche Systemmigrationen unterstützt. Dies kann in koordinativer Rolle sein, bei der Erstellung von Gap-Analysen und der Beschreibung von funktionalen Anforderungen oder dann bei der Migration der Daten vom Altsystem auf das Neusystem und dem Roll-out-Prozess.
  • Wir unterstützen Sie bei der risikoorientierten Umsetzung gesetzlicher und selbstauferlegter Richtlinien. Hierzu haben wir z.B. einen GRC-Baseline-Check entwickelt, mit dem wir Ihre Konformität strukturiert und schnell ermitteln, die Ordnungsmäßigkeit neuer Prozesse prüfen oder ein Benchmarking Ihrer Compliance-Organisation (Cost-of-Compliance) durchführen. Zur nachhaltigen Steuerung Ihrer IT-und Prozess-Risiken implementieren wir interne Kontrollsysteme (IKS), führen Schutzbedarfsanalysen (SBA) als zentrales Steuerungsinstrument ein und helfen dabei, durch Business/IT-Service Continuity Management (BCM/ITSCM) Ihre IT-Service-Verfügbarkeit sicherzustellen. Ein weiteres wichtiges Governance/Compliance-Thema sehen wir auf dem Gebiet der Berechtigungen. Wir haben schon mehrfach erfolgreich Berechtigungs-Managementsysteme eingeführt. Ebenso haben wir das hierzu notwendige organisatorische Umfeld ausgestaltet, indem wir Rollen und Prozesse rund um das Identity und Access Management definiert sowie die entsprechenden Konzepte zur Umsetzung ausgearbeitet haben. Bei all dem besteht unser Ansatz nicht nur darin, auf Lücken hinzuweisen, sondern sie zu schließen. Eine Reihe unserer Berater hat u.a. einen Hintergrund im Wirtschaftsprüfungsumfeld, wobei unser Thema naturgemäß nicht die Prüfung ist. Vielmehr geht es darum, organisatorische und prozessuale Fitness im Vorfeld herzustellen. Hierbei kennen wir die Anforderungen und treten als erfahrene Prozessberater auf. So unterstützen wir Sie gerne im Vorfeld zur Vorbereitung einer Prüfung (z.B. §44 prüfung durch die BaFin), aber auch bei der strukturierten und effizienten Abarbeitung von Feststellungen, nachdem eine Prüfung stattgefunden hat.
  • Die »operative Muskulatur« eines Unternehmens stärken. Prozesse transparent machen, optimieren sowie ihre Ergebnisqualität und Effizienz messen. Prozessmanagement ist eines unserer mit tiefer Erfahrung hinterlegten Kernkompetenzfelder. Wir kennen die erforderlichen Methoden, Tools und grundsätzlichen Herangehensweisen. All das wenden wir in pragmatischer Weise ohne »Methodik-Overload« an. Dabei unterstützen wir situativ und angemessen: Im »Großen«, etwa durch Implementierung eines bankweiten Prozess- und Qualitätsmanagements oder in einer flächigen Six Sigma-Initiative, und im »Detail« durch gezielte Prozessoptierungsprojekte in einzelnen Organisationseinheiten bis auf »Arbeitsschrittebene«. Unsere erfahrenen Mitarbeiter agieren »auf Augenhöhe« mit internen Mitarbeitern und erreichen so stets eine hohe Akzeptanz. Durch Bündelung von methodischem und fachlich-inhaltlichem Know-how können wir ein optimales Prozessdesign mit spezieller Stärke in den bankfachlichen Operationsprozessen Kredit, Wertpapier und Zahlungsverkehr sicherstellen.
  • Diese Behauptung ist natürlich gewagt, aber wir können sie untermauern mit den Statements unserer Kunden. Hier lassen wir einige von ihnen zu Wort kommen. Machen Sie sich ein noch besseres Bild von uns und erleben Sie eine herausragende Kundenzufriedenheit in allen Bereichen unserer Arbeit. „Ich habe Constructive als solides Beratungshaus mit besonderer Kompetenz im Prozess- und Projektmanagement kennen und in mehreren gemeinsamen Projekten schätzen gelernt.“ Dr. Markus Walch, Vorsitzender des Vorstandes, dwpbank AG (Frankfurt am Main) „Constructive ist für uns ein persönlich geführtes Beratungshaus, mit dem wir seit Jahren gerne und erfolgreich zusammenarbeiten; vornehmlich in Projekten zur Optimierung unserer Prozesse. Die Geschäftsführung ist nah am Projektgeschehen und für uns immer ein kompetenter und zugleich angenehmer Ansprechpartner.“ Peter Tenbohlen, Leiter des Bereichs Financial Markets Operations, WGZ BANK (Düsseldorf) Dr. Carsten Düerkop, Leiter des Bereichs Kredit, WGZ BANK (Düsseldorf) Helmut Sandkaulen, Leiter des Bereichs Zahlungsverkehr, WGZ BANK (Düsseldorf) „Die Berater von Constructive bringen nach meiner Erfahrung neben Umsetzungsstärke, saubere Analytik und konzeptionelle Kompetenz sowie ein gutes Gespür fürs praktisch Machbare in die Projekte.“ Jan Wohlschiess, Head of Business Integration and Change, Deutsche Bank AG (Frankfurt am Main) „Constructive begleitet uns als Partner seit vielen Jahren in zahlreichen Veränderungsprojekten. Wir arbeiten gerne mit den Constructive-Beratern zusammen. Neben fachlichem und methodischem Wissen bringen sie eine hohe Verlässlichkeit und persönliche Kompetenz mit.“ Maic Schrader, Leiter Systeme und Prozessmanagement, Volkswagen Leasing GmbH (Braunschweig) „Constructive hat uns kompetent und pragmatisch bei der erfolgreichen Modernisierung unserer Geschäftsprozesse unterstützt. Hierfür bedanken wir uns.“ Jörg Phlippen, Dirk Botzem, Vorstand der Debeka Bausparkasse AG (Koblenz) „Constructive beherrscht den Brückenschlag vom Fach- und Prozesswissen hin zur Umsetzung in die technische Lösung und kann dadurch die Anforderungen der Fachbereiche mit Sachverstand abholen und in die Sprache der IT übersetzen. Constructive-Berater habe ich als kernige Typen kennengelernt, die einem nicht nur nach dem Mund reden, sondern auch klar Position beziehen. Es ist ein angenehmes und konstruktives Zusammenarbeiten.“ Klaus-Peter Weiß, Leiter des Bereichs IT, DAB bank AG (München) „Ich kenne das Management von Constructive sowie einige Berater aus der Projektarbeit und habe festgestellt, dass sie sich nicht mit der erstbesten Lösung zufrieden geben, sondern den Anspruch haben, einen echten Mehrwert zu schaffen. Wir pflegen den Kontakt nun schon seit mehr als 10 Jahren.“ Dr. Holger Sepp, Mitglied der Geschäftsführung, CACEIS BANK (München) „Constructive hat für uns ein zeitlich sehr kritisches Projekt zur Einführung der Abgeltungsteuer hauptverantwortlich unterstützt und Ergebnisse in bester Qualität in time abgeliefert. Unser Gesamtbudget dürfte eines der niedrigsten gegenüber vergleichbaren Banken gewesen sein. Eine lange und aufwendige Stabilisierung, wie in vielen Häusern notwendig, mussten wir dank der sehr kompetenten Unterstützung von Constructive nicht durchführen.“ Dr. Jörg Raaymann, Chief Information Officer, Landesbank Hessen-Thüringen (Frankfurt am Main) „Constructive war in meinem Verantwortungsbereich in einem Systemmigrationsprojekt in Luxemburg tätig, in dem die Kunden auf eine andere Core-Banking-Lösung übertragen wurden. Mein Eindruck war sehr positiv. Das Projekt konnte termingerecht beendet werden. Die Berater von Constructive arbeiteten hands-on, lösungsorientiert und mit hohem Engagement.“ Dr. Olaf Heinrich, Leiter Depotservice Asset Management Kapitalmarkt, DekaBank (Frankfurt am Main) „Ich kenne die Geschäftsführer von Constructive seit mehr als 15 Jahren. Sie stellen hohe Anforderungen an sich selbst und an die Qualität ihrer Beratung. Dabei arbeiten sie akribisch im Detail, ohne das große Ganze aus dem Auge zu verlieren. So entstehen tragfähige Lösungen für die Praxis.“ Markus Strehle, Vorsitzender des Geschäftsführung, DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG (Wiesbaden) „Constructive hat uns in einem pragmatischen Ansatz bei der Optimierung unserer Kreditprozesse an der Schnittstelle zwischen den Filialen und dem Backoffice unterstützt. Es wurden griffige Ergebnisse entwickelt, die kurzfristig umsetzbar waren.“ Dr. Rudolf Hoyer, Leiter des Bereichs Produktivität und Prozesse, Hamburger Sparkasse (Hamburg) „Constructive hat uns in einem sensiblen Projekt zur Standortkonzentration unterstützt. Durch eine solide Vorbereitung der prozessualen, personellen und infrastrukturellen Veränderungen konnten wir die angestrebten Kostenziele voll erreichen, und das ohne Einbußen hinsichtlich Qualität und Betriebssicherheit. Ich habe insbesondere die persönliche Mitarbeit der Constructive-Geschäftsführung sehr geschätzt.“ Klaus Söhler, Sprecher der Geschäftsführung, apoData (Düsseldorf) „Ich habe Constructive im Rahmen eines herausfordernden Projektes im Kontext der Abgeltungsteuer auf der Seite unseres Providers erlebt. Constructive koordinierte erfolgreich die technischen Realisierungsarbeiten zur Erstellung der Jahressteuerbescheinigungen. Die HypoVereinsbank UniCredit konnte den Versand als eine der ersten Banken in Deutschland abschließen. Die Leistung von Constructive überzeugte mich, sodass ich die Company auch erneut für ein wichtiges Projekt in meinem Verantwortungsbereich beauftragte.“ Dirk Hoppmann, First Vice President, Head of Central Services RTO, HypoVereinsbank UniCredit (München)